kopflästig

 

Kopflästig



Hier sitz ich nun

hab nix zu tun

verlier mich selbst

ego gefällts


kann nicht mehr leiden

nicht mehr fühlen

ich bleib bescheiden

den geist abkühlen


ich frag mich ständig

was echt was real

mein zwang, unbändig

die praxis, fatal


kann doch nichts erzwingen

mich zum leid zurück bringen

muss doch akzeptieren

muss doch verlieren


so seh ich dass

und scheiter erneut

dreh mich im kreis

niemand ist erfreut


eine neue un(art) zu schreiben

ohne das blatt vollzuspeiben

ohne schmerz ohne qual

was hab ich für ne wahl?


Ist es gut oder schlecht

ist ihnen auch recht?

Ist es mist und dreck

oberflächliches gedeck?


Wie kann ich´s wissen

ist es nicht egal?

Doch im kopfe dünkt mir

  • diese annahme ist fatal.


30.10.10 18:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen